Hengelage Immobilien

Sie sind hier : Start / Aktuelles / Immo - News
A+ R A-

Immo - News

Verbraucherschutz - Maklerverträge - Neues Widerrufsrecht seit 13.06.2014 in Kraft

E-Mail Drucken
Allgemeine Information über das neue Widerrufsrecht
Am 13.06.2014 trat ein neues Gesetz zur Regelung der Verbraucherrechte in Kraft. Dieses umfasst wichtige Änderungen für das Widerrufsrecht der Verbraucher bei Maklerverträgen.
 
Seit dem 13. Juni 2014 gilt das „Gesetz zur Umsetzung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie“. Die Neuregelungen im Verbraucherrecht wirken sich auch auf unsere Arbeit und Sie als Kunden aus: Verbraucher können Verträge über Dienstleistungen von Immobilienmaklern, die außerhalb von Geschäftsräumen oder über das Internet sowie per Telefon, E-Mail oder Brief geschlossen wurden, innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Wir als Makler müssen daher unsere Kunden schriftlich über ihr Widerrufsrecht belehren.
 
Sie schließen mit Hengelage Immobilien grundsätzlich immer dann einen provisionspflichtigen Maklervertrag, wenn Sie in Kenntnis der Provisionspflicht die Dienste von Hengelage Immobilien in Anspruch nehmen. Typische Dienste sind hierbei die Adressbenennung der Immobilie, die Erstellung bzw. Zusendung des Exposés, die Besichtigung der Immobilie, die Herstellung des Kontakts zum Eigentümer bzw. Interessenten oder die Vermittlung zwischen den Kauf- bzw. Mietvertragsparteien.

Nach neuer Rechtslage können Sie einen solchen Maklervertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Vertragsschlusses ohne Angabe von Gründen widerrufen. Über die Einzelheiten Ihres Widerrufsrechts werden Sie von uns vor dem Abschluss des Maklervertrages umfassend schriftlich aufgeklärt und erhalten von uns das gesetzlich vorgeschriebene Muster einer Widerrufserklärung, das Sie zur Ausübung Ihres Widerrufsrechts nutzen können, aber nicht müssen.

Wir bitten um Verständnis, dass wir mit unserer Maklertätigkeit erst beginnen, wenn entweder die 14-tägige Widerrufsfrist bereits verstrichen ist oder Sie uns ausdrücklich gebeten haben, mit der Suche nach Ihrer Wunschimmobilie schon vor Ablauf der Frist zu beginnen. In diesem Fall erlischt Ihr Widerrufsrecht, wenn wir unsere Maklerdienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist vollständig erbracht haben. Auf diese Weise verlieren Sie auf dem Weg zu Ihrer Traumimmobilie aber auch keine Zeit.

Selbstverständlich sind Sie zur Zahlung einer Maklerprovision an uns – wie bisher auch – nur verpflichtet, wenn Sie dank unserer Hilfe und Dienste einen Miet- bzw. Kaufvertrag unterzeichnen.

Für weitere Informationen stehe ich gerne zur Verfügung!

Beste Grüße

Günther Hengelage

Schleswig-Holstein erhöht Grunderwerbsteuer auf 6,5 Prozent

E-Mail Drucken
Schleswig-Holstein plant, die Grunderwerbsteuer ab dem 1.1.2014 von derzeit fünf Prozent auf 6,5 Prozent zu erhöhen. Damit setzt sich das nördlichste Bundesland wieder an die Spitze des Erhöhungswettlaufes, der sich zwischen allen Bundesländern vollzieht.

In Schleswig-Holstein wurde die Grunderwerbsteuer erst 2012 von 3,5 Prozent auf fünf Prozent erhöht. Stimmt der Landtag der Erhöhung zu, überholt Schleswig-Holstein das Saarland als bisherigen Spitzenreiter. Im Saarland wurde die Grunderwerbsteuer zu Jahresbeginn von 4,5 Prozent auf 5,5 Prozent erhöht, obwohl die letzte Erhöhung erst ein Jahr zurückliegt.

Auch in Hessen gab es kürzlich eine starke Erhöhung von 3,5 Prozent auf fünf Prozent. Damit haben die Länder ihre Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer in 2012 um 16,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Die Landesregierung in Niedersachsen ließ kürzlich verlauten, sie wolle die Grunderwerbsteuer von derzeit 4,5 Prozent auf fünf Prozent in der Legislaturperiode anheben.

QUELLE: dpa / Haufe: Grundsteuererhöhung

Weitere Artikel z.B. in der Welt: Grunderwerbsteuer Rekordwert

_________________________________________________

Aktuelle Werte der Bundesländer (April 2013):

  • 5,0 %   Baden-Württemberg
  • 3,5 %   Bayern
  • 5,0 %   Berlin
  • 5,0 %   Brandenburg
  • 4,5 %   Bremen
  • 4,5 %   Hamburg
  • 5,0 %   Hessen
  • 5,0 %   Mecklenburg-Vorpommern
  • 4,5 %   Niedersachsen
  • 5,0 %   Nordrhein-Westfalen
  • 5,0 %   Rheinland-Pfalz
  • 5,5 %   Saarland
  • 3,5 %   Sachsen
  • 5,0 %   Sachsen-Anhalt
  • 5,0 %   Schleswig-Holstein (ab 01.01.2014: 6,5%)
  • 5,0 %   Thüringen

Studie: Ahrensburg ist attraktiver Standort für Wohn-Investments

E-Mail Drucken
Dezember 2012 / Januar 2013

Studie "Wohnimmobilien - Potentiale - Die geeignetsten Städte in Deutschland 2012":

Ahrensburg ist attraktiver Standort für den Wohnungsbau

Ahrensburg Rondeel (c) Hengelage Immo
Die Firma Contor, Hünxe hat eine Studie erarbeitet, die unter dem Titel „Wohnimmobilien - Potentiale" sämtliche Städte Deutschlands mit mehr als 30.000 Einwohnern auf ihre Eignung für Investitionen in Wohnimmobilien untersucht (Quelle/Links: siehe unten).

In der Studie wurden die deutschen Städte in 5 Szenarien analysiert:
- Städte mit mehr als 500.000 Einwohnern
- Städte mit einer Einwohnerzahl von 250.000 bis 499.999
- Städte mit einer Einwohnerzahl von 100.000 bis 249.999
- Mittelstädte Norddeutschlands
- Mittelstädte Süddeutschlands

An Hand von 22 Standortfaktoren werden innerhalb der einzelnen Szenarien die Städte herausgefiltert, die heute positive Investitionsmöglichkeiten im Wohnimmobilienbereich zu bieten scheinen und die aus heutiger Sicht auch in 20 Jahren nicht zum Investitionsgrab werden.

Es werden zukunftsfähige Städte gesucht mit

  • positiver Bevölkerungsentwicklung,
  • guter Infrastrukturin Verkehr und Bildung,
  • relativ geringen sozialen Problemen
  • bei gutem Wohlstand,
  • Städte mit Nachholbedarf im Wohnungsbau
  • und mit weiterem Bedarf in den nächsten Jahren.

Kurz gesagt, es werden Städte mit Potential im Wohnungsbau ermittelt.

Zu den Gewinnern unter den Top-20 von 187 gehören allein 6 Städte in der Metropolregion Hamburg,
allen voran Ahrensburg, gefolgt von Elmshorn, Seevetal, Lüneburg, Buchholz und Norderstedt.

Hier das Ranking für die Mittelstädte „Nord“Deutschlands* in Tabellenform
(auf die Tabelle klicken zum Vergrößern)

1301 studie wohnimmobilien ahrensburg

* Zu Norddeutschland zählen dieser Studie nach folgende Bundesländer:

Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Hamburg,
Niedersachsen, Bremen Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen.

Die Studie sowie weiter führende Informationen finden Sie hier:

Contor Contor Homepage

Standortanalyse Studie Standortanalyse

Ein entsprechender Artikel mit weiteren Erläuterungen kann auch beim Haufe-Verlag
abgerufen werden: Haufe Immobilienwirtschaft: Studie Wohnimmobilien Potentiale

 

Erlenhof Ahrensburg - LEG-Vertriebsstart

E-Mail Drucken

[20. FEB 13]

Erlenhof Ahrensburg

(C) Foto: Hengelage


Wie die LEG am 20.02. schreibt 

"... hat der Vertrieb der Grundstücke im ersten Bauabschnitt in Ahrensburg, Erlenhof Süd, begonnen. Interessierte können sich das Exposé, den Grundstücksplan, die Kaufpreisliste sowie den Bebauungsplan Nr. 92 der Stadt Ahrensburg unter folgendem Link herunterladen:

LEG Ahrensburg Erlenhof

und weiter:

"... verfügen die Grundstücke über Größen von 355 m² bis 778 m²

... liegen die Preise zwischen 290,- EURO/m² bis 340,- EURO/m².

... Die Erschließung des Wohngebietes erfolgt in drei Bauabschnitten.
Mit der Erschließung des ersten Bauabschnittes wird im Frühsommer 2013 begonnen. [...]

... Da sehr viele unverbindliche Vormerkungen für die Grundstücke vorliegen, erfolgt die Vergabe der Grundstücke im Angebotsverfahren. [...]

Nähere Auskünfte erteilt die LEG - Frau Ilka Büll - Beratung und Vertrieb - Eckernförder Straße 212 - 24119 Kiel - Tel  0431 / 54 68 - 436"

Artikel "Niemand will mein Häuschen ... (auf dem Land)"

E-Mail Drucken

Büttenwarder Gasthof

"Büttenwarder"

Die zunehmende Thematik und Diskrepanz zwischen Wertsteigerungen von Immobilien in Großstädten und (älteren) Häusern im ländlichen Raum / weitab von Metropolen wird anschaulich aufgearbeitet in dem Artikel "Niemand will mein Häuschen" in der Zeitung "Welt" vom 28.05.2012, den wir Ihnen gerne zuschicken oder den Sie hier abrufen können:

Artikel: Niemand will mein Häuschen (auf dem Land)

Aber auch für Immobilien "auf dem Land" haben wir zufriedene Käufer gefunden (schauen Sie doch einmal in unsere Referenzen!) Wie? Das erklären wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch!

Wir würden uns freuen, wenn wir auch Sie beim Verkauf Ihrer Immobilie professionell unterstützen dürfen - in der Stadt, in der Metropolregion oder auf dem Land!

Rufen Sie doch einfach mal unverbindlich an unter Tel. 04102 - 202 642

Hengelage Immobilien - eine idee anders.

 

Sofortkontakt: Mobil 0172 - 513 70 99info@hengelage-immobilien.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Um mehr zu erfahren, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies auf dieser Webseite.